Behandlungsspektrum

unser Angebot

Psychotherapie für Erwachsene
Der Schritt zum Therapeuten fällt den wenigsten Menschen leicht. Häufig überwiegt die Sorge, unverstanden zu bleiben, auch Schamgefühle können im Weg stehen. Eine objektive Einschätzung der eigenen Symptome kann der Betroffene selbst nur selten leisten. Hier finden Sie eine Auflistung von seelischen Störungen und Erkrankungen, die wir kennen und die gut behandelbar sind.

- Ängste, Psychosen
- Akute psychische Krisen
- Asperger Autismus
- Beziehungshilfe- und Konzepte
- Bindungsstörungen
- Bipolare Störungen
- Burn-Out sowie Burn-Out-Prävention
- Depression und Depressive Episoden
- Essstörungen
- Hilfe beim Zeitmanagement
- Hilfe zur Steigerung von Selbstliebe und Selbstmitgefühl
- Manisch-depressive Störungen
- Persönlichkeitsstörungen
- Psychosomatische Störungen
- Schizophrenie
- Störungen im Sozialverhalten
- Stressbewältigung
- Suizidalität
- Therapeutische Arbeit mit behinderten Menschen
- Tic-Störungen
- Transsexualismus // Transidentität
- Traumabewältigung sowie Traumafolgestörungen
- Wege aus der Sucht (Alkohol, Drogen, Medikamente etc.)
- Zwangstörungen

Psychotherapie für Kinder- und Jugendliche
Wir bieten speziell auf Kinder und Jugendliche ausgerichtete Therapieformen zu den genannten Schwerpunkten an. Die unterschiedlichen Entwicklungsphasen des jungen Menschen werden von uns genau berücksichtigt, seine besondere seelische Empfindsamkeit findet angemessene Beachtung.

So können u.a. Ess- und Lernstörungen, Schulverweigerung, Tic-Störungen, Störungen im Sozialverhalten und Bindungsstörungen gezielt und erfolgreich behandelt werden.

Auch Transsexualismus und Transidentität bei Kindern und Jugendlichen gehören zu unseren Arbeitsgebieten.

Zusätzlich übernehmen wir die Arbeit mit Pflege- und Adoptiveltern

- ADS und AD(H)S
- Ängste, Psychosen
- Arbeit mit Pflege- und Adoptiveltern sowie integrierten Institutionen und Ämtern
- Asperger Autismus
- Bindungsstörungen
- Bipolare Störungen
- Depression und Depressive Episoden
- Essstörungen
- Lernstörungen, Schulverweigerung
- Störungen im Sozialverhalten
- Tic-Störungen
- Transsexualismus // Transidentität
- Traumabewältigung sowie Traumafolgestörungen
- Zwangsstörungen

Psychotherapie bei Transidentität // Diversität
„Wer bin ich eigentlich und welches Geschlecht entspricht mir?“ Bis vor wenigen Jahren wurden solche Fragen belächelt, Anderssein war stigmatisiert. Ein nicht hinterfragtes Geschlechtssystem, das nur aus „männlich“ und „weiblich“ bestand, bildete die Norm. Inzwischen wird die Vielfalt von Geschlechtsvarianten und Geschlechtsidentitäten auch vom Gesetzgeber anerkannt, Heteronormativität in Frage gestellt.
Sie können in unserer Praxis kompetente Beratung und Unterstützung bei ihrer Identitätssuche finden.
Wir bieten eine psychotherapeutische Begleitbehandlung auf dem Weg zur hormonellen Therapie und eventuell geplanten chirurgischen Interventionen an, in enger Zusammenarbeit mit entsprechenden Fachärzten. Dies gilt für Erwachsene, Kinder und Jugendliche, ggf. unter Integration der jeweiligen Bezugspersonen.

Als eingetragene Sachverständige sind wir als Gutachter zur Vornamens- und Personenstandsänderung (nach TSG: §1 und § 8) über die Amtsgerichte tätig.

Begutachtungen & Gutachtenerstellungen
Als Sachverständige erstellen wir Gutachten im jeweiligen Auftrag von Amts-, Sozial- und Familiengericht.

Auch die Krankenkassen beauftragen uns über die Kassenärztliche Bundesvereinigung im Rahmen der Genehmigung von Psychotherapien als Gutachter.